Sicherheit in Kreuzungsbereichen – Stadt Frankfurt macht es vor

Kreuzungsbereiche sind häufig Unfallschwerpunkte. Die Herstellung von Sichtbeziehungen und reduzierte Abbiegegeschwindigkeiten sind die Königswege, um Kreuzungen und Übergänge für Fußgänger und Radfahrer sicherer zu machen. Ein Problem sind immer wieder parkende Autos, die Wege blockieren und gefährliche Situationen schaffen. Die Stadt Frankfurt hat dies erkannt und baut mit Pollern, Makierungsarbeiten und Radbügeln Kreuzungen und Fußüberwege…

Herzlich Willkommen: Schenefeld

Die Stadt Schenefeld ist Mitglied geworden. Schenefeld liegt im Kreis Pinneberg im südlichen Schleswig-Holstein und istTeil der Metropolregion Hamburg. Die Stadt hat ein Verkehrsentwicklungskonzept „Schenefeld 2035“ veröffentlicht. „Als Ziel hat die Stadt das Jahr 2035 im Blick, da bereits jetzt darüber nachgedacht werden muss, was sich an städtischen Straßen, Wegen und Plätzen verändern sollte, damit…

Lübeck sucht Planungsingenieur:in mit dem Schwerpunkt Radverkehr

Der Bereich Stadtgrün und Verkehr, Abteilung Urbane Mobilitätsprojekte, sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine:n Planungsingenieur:in mit dem Schwerpunkt Radverkehr für die Realisierung der Radverkehrsmaßnahmen im Konzept Fahrradfreundliches Lübeck und zur Umsetzung der Klimaschutzziele Das Aufgabengebiet umfasst Die eigenverantwortliche Bearbeitung von Radverkehrsprojekten im Rahmen der Bauvorbereitung (Projektsteuerung, Betreuung und Überwachung von Ingenieurbüros, sowie die Kostenkontrolle) Die Erstellung…

Sonderprogramm Stadt und Land – rund 27,5 Mio. für den Radverkehr in SH

Die Verwaltungsvereinbarung zwischen dem Bund und den Ländern wurde von allen Ländern unterschrieben. Jetzt ist es öffentlich: Das Sonderprogramm Stadt und Land kann starten. Das MWVATT muss im nächsten Schritt noch die notwendigen Richtlinien erstellen. Voraussichtlich im Frühsommer können Projekte eingereicht werden. Wir halten Sie auf dem Laufenden. Die Finanzhilfen des Bundes sollen für Investitionen…

Rad.SH Infosheet Nr 12 – Daten und Fakten zum Fahrradtourismus

Der Fahrradtourismus gewinnt stetig an Bedeutung. 2019 wurden in Deutschland 390 Mio. Tagesausflüge und 5,4 Mio. Radreisen mit durchschnittlich 6 Übernachtungen unternommen. Mit bundesweit rund 186.000 Beschäftigten fördert er vor allem kleine und mittelständische Unternehmen. Ein Großteil der Routen verläuft durch ländliche Regionen. Sie können vom Radtourismus besonders profitieren, wenn sie sich auf diese Zielgruppe…

RAD.SH Buchungskalender für die Radzählgeräte jetzt online

Es kann losgehen! Auf der Homepage sind unter https://rad.sh/radzaehlanlagen-info/  die Infos zu den Zählgeräten und die Buchungskalender für die Reservierung online. Insgesamt stehen drei Zählanlagen unseren Mitgliedern kostenlos zur Verfügung. Die Geräte können sowohl auf reinen Radwegen als auch im Mischverkehr verwendet werden. Es werden nur die Fahrräder gezählt. Die Buchungskalender werden von Frau Bielfedt…

Neu auf RAD.SH: Leitfaden – Öffentlichkeitsarbeit mit Konzept

Unsere Kollegen von der AGNH Hessen haben einen ansprechenden Leitfaden entwickelt, den wir für unsere Arbeit nutzen dürfen. Darin finden sich Anregungen und praktisches Wissen zu zielgruppengerechter Sprache, Konzeption, Maßnahmenplanung und vieles mehr. Zum Reinschnuppern und für die Jahresplanung. Zum Leitfaden Zum Hintergrund: Arbeitsgemeinschaften Fahrradfreundlicher Städte gibt es in 11 Bundesländern. Gemeinsam tauschen wir Ideen…

TomTom Traffic Index: Pop-up Radwege verursachen kaum Einschränkungen für den Autoverkehr

Der Navigationsdienst TomTom hat auf Basis seiner Daten radverkehrsfördernde Maßnahmen in Berlin untersucht. Das Ergebnis: Die Pop-Up Radwege brachten kaum Einschränkungen für den PKW-Verkehr mit sich. Aus der PM: „Einige Versuche, Konzepte zu etablieren, die die Verkehrsbelastung in Städten nachhaltig verringern und Fahrradfahrern oder Fußgängern mehr Platz einräumen, haben in 2020 bereits stattgefunden. So hat…

Mobilitätskongress SH „Klar machen zur Verkehrswende“ vom 19.-27. Februar 2021

8 digitale Kongresstage rund um das Thema nachhaltige Mobilität. Eine Veranstaltung von ADFC, BUND und VCD. Programm und Anmeldung Aus dem Programm: „In verschiedenen Formate können Sie sich über Strategien und Pionierprojekte zur Verkehrswende austauschen, um so miteinander und voneinander zu lernen. Unter der Fragestellung „Wie können wir einen Beitrag zu einer klimafreundlichen Verkehrswende in…

Radprofessorin Jana Kühl im Interview

SIe ist Deutschlands erste Radprofessorin und  hat in Kiel Lehrveranstaltungen gehalten. Im Rahmen der Stiftungsprofssuren der Bundesverkehrsministeriums wurde eine Professur an der Ostfalia Hochschule in Niedersachsen eingerichtet. Jana Kühl wird dort zum Radverkehr forschen und zukünftige Radexperten ausbilden. Viel Erfolg! Jana Kühl – Deutschlands erste Professorin für Radverkehr | NDR.de – Fernsehen – Sendungen A-Z…