Musterlösungen für Radverkehrsanlagen

Die Musterlösungen bilden eine Hilfestellung für Planer und Planerinnen in ihrer täglichen Arbeit. Sie stellen Empfehlungen für Planung, Bau und Betrieb von Radverkehrsanlagen dar. Natürlich hängt es von den Gegebenheiten vor Ort ab, ob und wie eine Musterlösung umgesetzt werden kann. Das Wort „Muster“ soll hier also wörtlich verstanden werden.

Dieses Papier beruht auf den vom Land Hessen entwickelten „Qualitätsstandards und Musterlösungen“. Diese Arbeiten dürfen wir für Schleswig-Holstein nutzen. Ein großes Dankeschön deshalb an das Land Hessen und die Kollegen von der Arbeitsgemeinschaft Nahmobilität Hessen (AGNH). 

RAD.SH Musterlösungen für RadverkehrsplanerInnen (Arbeitspapier – wird laufend angepasst)

Gute Beispiele als Foto

„Ein Foto sagt mehr als tausend Worte“ heißt es so schön. Um KollegInnen, Vorgesetze und BürgerInnen zu überzeugen, ist eine Visualisierung der Planungen oft unerläßlich. Leider ist dies vor Ort nur mit hohem Aufwand zu bewerkstelligen.

Eine einfachere Lösung ist, Beispiele anderer Kommunen als Foto zu zeigen. Hier kann die Fotodatenbank QUIMBY helfen. QUIMBY ist eine Fotodatenbank von und für Stadtplaner, Ingenieure, Aktive und Interessierte und -Innen. Alle Bilder können kostenfrei – auch kommerziell – genutzt werden. Mit der Suchfunktion lassen sich relativ leicht gute Beispiele finden.

Gute Beispiele sammelt auch RAD.SH fortlaufend. Melden Sie sich bei uns, ev. können wir Ihnen weiterhelfen.