Hilfe für die Planung vor Ort: Radwege-Check mit verschiedenen Planungsvarianten

Der Radwege-Check bietet eine gute Unterstützung, um verschiedene Varianten für Ausbaumaßnahmen zu zeigen und zu diskutieren: Varianten mit Verkehrsplaner:innen besprechen Suchen Sie über die Filterung, die für Ihre Planungsaufgabe passenden Szenarien heraus. Teilen Sie die Links zu den Einzelansichten per Email, oder ihre gesamte Filtereinstellung. Die Druckansicht bei den Einzelszenarien bietet Ihnen die Möglichkeit, alle…

BMDV Leitfaden „Einladende Radverkehrsnetze“

Die Publikation „Einladende Radverkehrsnetze“  gibt einen Ausblick, wie mit Hilfe der Finanzierungsmöglichkeiten des BMDV attraktive und sichere Radverkehrsinfrastruktur in unserem Land aussehen kann. Sie zeigt, welche Qualitätsansprüche das BMDV mit dem Förderprogrammen verbinden. Der Leitfaden bietet eine sehr schöne Übersicht mit vielen Beispielbildern, wie gute Infrastruktur für Fahrräder aussehen kann. Zur Webseite mit Download Möglichkeit.

Inititative des Städtetages: „Lebenswerte Städte durch angemessene Geschwindigkeiten“ (Tempo 30) – schon 215 Kommunen sind dabei

215 Städte und Gemeinden haben sich bereits nach weniger als einem Jahr der kommunalen Initiative angeschlossen. In Schleswig-Holstein sind u.a. Flensburg und Kiel, Schwentinental und Meldorf mit dabei. Ziel ist, dass der Bund den Kommunen mehr eigene Entscheidungskompetenz bei Geschwindigkeitsanordnungen vor Ort einräumt. Zur Seite des Städtetages Zur aktuellen Projektseite

Erlass „Straßenbauliche und straßenverkehrsrechtliche Maßnahmen zur Schulwegsicherung“ vom 8. Juni 2022

Aus dem Begleitschreiben: „Neu ist insbesondere die empfohlene Beschilderungskombination im Nahbereich von Schulen. Empfohlen wird zukünftig eine Beschilderungskombination bestehend aus dem Gefahrzeichen 136 StVO (Kinder), dem Zeichen 274-30 (30 km/h) sowie entweder dem Zusatzzeichen 1040 oder 1042 VzKat (zeitliche Beschränkung) mit Aufhebung durch Zeichen 278 VzKat in entsprechender Entfernung. Die zuvor empfohlene Beschilderungskombination stand im…

Wettbewerb: Gute Praxisbeispiele der kommunalen Radverkehrsförderung gesucht

Plan F-Award Wenn in Ihrer Kommune aktuell eine vielversprechende Maßnahme oder ein Projekt zur Radverkehrsförderung umgesetzt oder geplant wird, können Sie mit Ihrem guten Beispiel am Wettbewerb von Plan F teilnehmen. Eingereicht werden können gute Beispiele aus allen Bereichen wie Radschnellverbindungen, Workshops mit Initiativen, Bildungsmaßnahmen in Schulen oder neu entwickelte Leitfäden. Die Sieger werden im…

Geführte Radtouren: Flyer des MWVAT mit Regelungen zum Thema – aus aktuellem Anlaß

In vielen Kreisen und Kommunen starten die Auftaktveranstaltungen von Stadtradeln. Häufig mit einer Radtour. Nur was ist zu beachten, wo melde ich die Veranstaltung an? Der Flyer des MWVAT gibt die Regelungen zum Thema weiter. Danke an Sabine Schwarz aus Leck für die Info. Flyer_Leitfaden Radtouren_MWAVT   Kurzfassung: Radtouren sind genehmigungspflichtig, wenn mehr als 100…

Wurzelaufbrüche: Gemeinsames Papier von Land und Verbänden

Die Abstimmungen zogen sich hin, aber jetzt ist das Papier endlich fertig und veröffentlicht. Wie die Schäden durch Wurzelaufbrüche bestmöglich beseitigen und zugleich den Baum schützen? Diese Fragen ging seit Anfang 2022 eine Arbeitsgruppe unter Leitung des Verkehrs- wie auch des Umweltministeriums mit Beteiligung von Vertreter*innen der Verbände der Radfahrenden, des Naturschutzes und der Baulastträger…

Wurzelaufbrüche: LBV testet neuen Straßenbelag an der L 259

Am Radweg entlang der Landesstraße 259 zwischen Giekau und Radbrooksau im Kreis Plön testet der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) erstmals einen Straßenbelag, der Wurzelaufbrüche und Pflanzendurchwuchs verhindern soll. Die L 259 verläuft mit einem parallel geführten Radweg von der B 202 (Seekrug) bis nach Todendorf (Kaserne). Im Rahmen des Pilotprojekts wurden zunächst die…