In eigener Sache

Das Bundesverkehrsministerium bewilligt RAD.SH im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) eine Broschüre und Videos mit dem Arbeitstitel „10-Argumente“. Die Broschüre und die Videos werden allen Mitgliedskommunen der RAD.SH mit dem jeweiligen Stadtlogo für die eigene Öffentlicheitsarbeit zur Verfügung gestellt.

Aus dem Antrag:

„Infografiken und YouTube-Videos sind derzeit das (!) Stilmittel, um Menschen zu erreichen. Dieses Projekt setzt hier an. Es werden 10 Argumente für die Förderung des Fuß- und Radverkehrs in anschaulicher Form erstellt. Zum einen durch eine „Postkartenbroschüre“, die die Argumente mittels Infografiken darstellt, zum anderen durch kurze YouTube-Videos, die über einen eigenen YouTube-Kanal veröffentlicht werden.

Ziel ist, engagierten Personen einfache und klare Argumente an die Hand zu geben, mit der sie für mehr Fuß- und Radverkehr werben können. Die Zielgruppe der Materialien sind Kommunalpolitiker, Verwaltungsmitarbeiter und interessierte Bürger. Diese Zielgruppen können so ihre Forderungen für mehr Fuß- und Radverkehr in Kommunen und Städten anschaulich untermauern.“

Weitere Schritte:

  • Derzeit läuft die Suche nach einer Agentur. Hier die Beschreibung der Agenturleistungen: 10 Argumente – Auftragsbeschreibung Agentur
  • Die Auswahl der Inhalte der Broschüre und der Videos werden mit anderen AGFKs, dem Facharbeitskreis und weiteren Experten erfolgen. Infos folgen.
  • Am 1. Oktober sollen die Broschüre und die Videos fertig sein.