Subjektive Sicherheit bei Fahrrad-Infrastruktur

FixMyCity hat eine Studie zu subjektiver Sicherheit veröffentlicht, visuell gut aufbereitet, sowohl aus Autofahrer, als auch aus Radfahrer-Sicht. Nicht überraschend: Physischer Schutz wird sowohl von Menschen in Autos, als auch auf Fahrrädern als sicherer wahrgenommen als einfach nur Farbe: https://fixmyberlin.de/research/subjektive-sicherheit. Die Studie und die dort vorgestellten Grafiken sind ein guter Ansatz, um das Thema deutlich…

Weiterlesen…

Webinarreihe: Von den Niederlanden lernen: So wird aus Pop-Up-Radwegen nachhaltige Infrastruktur

Die Dutch Cycling Embassy startet eine kostenlose Seminarreihe „Von den Niederlanden lernen: So wird aus Popup-Radwegen nachhaltige Infrastruktur“ In fünf digitalen Seminaren teilen Expert*innen aus den Niederlanden ihr Wissen und ihre Erfahrungen aus fünf Jahrzehnten zu politischen Prozessen, Verkehrsplanung und Infrastruktur-Design. Die Webinare richten sich an Radverkehrsbeauftragte, Verkehrspolitiker*innen, Verwaltungsmitarbeiter*innen und Multiplikatoren in deutschen Kommunen und…

Weiterlesen…

STVO-Novelle – kann das weg?

Das Paket mit den Broschüren war gerade angekommen. Dann tickerten die Agenturen die Nachricht von der Novelle von der Novelle.Sind die halbe Tonne Broschüren jetzt für die Tonne? Wir werden  es sehen…. Mitgliedskommunen der RAD.SH konnten die Broschüren des DVR kostenlos für die eigene Arbeit bestellen. RAD.SH sollte die Broschüren weiter verteilen. Wie geht es…

Weiterlesen…

Kreis Pinneberg veröffentlicht Radverkehrskonzept

Ziel des Radverkehrskonzeptes ist ein differenziertes Herausarbeiten von Handlungsdringlichkeiten im bestehenden Radwegenetz und somit die Herleitung von Prioritäten aus- oder umzubauender Radverkehrsanlagen im Kreisgebiet. Dazu wurden mehr als 500 km Radverkehrsinfrastruktur im Kreis Pinneberg begutachtet. Zum Konzept inkl. Anlagen: Radverkehrskonzept für den Kreis Pinneberg 2020 Radverkehrskonzept für den Kreis Pinneberg 2020 Anhang I Radverkehrskonzept für…

Weiterlesen…

Abstand halten – Neustadt in Holstein zeigt Großplakat

Im Rahmen eines Fototermins wurden in Neustadt die neuen Großplakate von RAD.SH vorgestellt. Diese sollen auf den Mindestabstand von 1,50m bei Überholvorgängen von Radfahrer*innen hinweisen und somit für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. Pressemitteilung der Stadt Neustadt in Holstein_RAD.SH Großplakat Auf dem Foto sind zu sehen (von links nach rechts): Anne Heuermann (Produktmanagerin Tourismus-Agentur Lübecker…

Weiterlesen…

Abstand halten – Husum macht mit

Bürgervorsteher Martin Kindl (li.) und Bürgermeister Uwe Schmitz unterstützen die Kampagne „Abstand halten“ von RAD.SH. Mit der Kampagne wird auf die neue STVO Novelle hingewiesen, die einen Überholabstand von 1,5m innerorts vorschreibt (Außerorts sogar 2m).  Hier geht es zur Pressemeldung: Rad SH Kampagne Abstand halten 0620 Mitgliedskommunen von RAD.SH können die Kampagnenmaterialien kostenlos nutzen, es…

Weiterlesen…

Herzlich willkommen Kampen

Noch kurz vor der Sommerpause ist auch die Gemeinde Kampen auf Sylt neues Mitglied geworden. Herzlich willkommen! Wie bei nahezu allen Gemeinden der Insel Sylt ist die wirtschaftliche Infrastruktur auch von Kampen auf den Bereich des Tourismus konzentriert. Etwa drei Kilometer nördlich von Kampen liegt die Kampener Vogelkoje. In diesem Naturschutzgebiet können sich heute ungestört…

Weiterlesen…

Kreis Pinneberg erradelt 866.765 km

Erfolgreiches STADTRADELN 2020: Der Kreis Pinneberg und 14 kreisangehörige Kommunen nahmen vom 18.05. bis zum 07.06.2020 an der Kampagne teil. Die 3.772 PinnebergerInnen haben insgesamt über 850.000km erradelt und damit rund 127 Tonnen CO2 vermieden. Derzeit steht der Kreis Pinneberg damit im aktuellen bundesweiten Ranking aller Kommunen auf Platz 3. RAD.SH übernahm dank der Förderung…

Weiterlesen…

KielRegion: Neue Flyer für Radtouren rund um Kiel

Die KielRegion hat drei neue Flyer zu Fahrradtouren rund um Kiel veröffentlicht. Originalton: “Mit den Radtouren möchten wir einladen, Natur und Besonderheiten der KielRegion intensiv kennenzulernen. Wir entführen auf den ein- bis zweitägigen Touren in die schönsten Ecken der Region. Anlaufstellen dabei sind unter anderem die verschiedenen Badestrände oder -seen, Güter mit ihren einladenden Hofcafés,…

Weiterlesen…

Antrag genehmigt, BMVI fördert Broschüre und Videos

Das Bundesverkehrsministerium bewilligt RAD.SH im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans (NRVP) eine Broschüre und Videos mit dem Arbeitstitel „10-Argumente“. Die Broschüre und die Videos werden allen Mitgliedskommunen der RAD.SH mit dem jeweiligen Stadtlogo für die eigene Öffentlicheitsarbeit zur Verfügung gestellt. Aus dem Antrag: “Infografiken und YouTube-Videos sind derzeit das (!) Stilmittel, um Menschen zu erreichen. Dieses…

Weiterlesen…

RAD.Sh Infosheet Nr 5: Das Fahrrad als Wirtschaftsfaktor

Das Fahrrad bietet nicht nur unter Mobilitätsgesichtspunkten viele Vorteile. Es ist auch unter wirtschaftlichen Aspekten interessant für Kommunen: Durch die Stärkung des ortsansässigen Einzelhandels, Belebung von Innenstädten, als Standortfaktor für die Ansiedlung von Unternehmen und attraktiver Wohnort für Beschäftigte. RAD SH Infosheet Nr 5 – Das Fahrrad als Wirtschaftsfaktor Zu unseren Infosheets

Weiterlesen…

Leitfaden Radabstellanlagen der AGFK Hessen

Unsere Kollegen der AGFK Hessen haben einen umfangreichen Leitfaden inkl. Vorlagen für Ausschreibungen erstellt. Eine gute Ergänzung zu unserem RAD.SH Infosheet “Abstellanlagen”. Das Infosheet gibt einen Überblick, der Leitfaden ist für die Detailplanung relevant. Was bietet der Leitfaden? Übersichtliche Darstellung der wichtigsten Anforderungen an Fahrradabstellanlagen Anleitung für die Auswahl von Radabstellanlagen und zusätzlichen Ausstattungselementen wie…

Weiterlesen…

Neue Flyer der Polizei Kiel zur STVO

Auch die Polizei Kiel weist mit neuen Flyern auf die neuen Regeln zur STVO hin. Damit besteht bereits eine breite Auswahl an Vorlagen (BMVI, Verkehrswacht, Polizei etc.), die für die eigene Arbeit genutzt werden können. Mitgliedskommunen von RAD.SH, die eigene Flyer entwickeln wollen, können sich einfach bei uns melden. Wir unterstützen hier gerne mit eigenen…

Weiterlesen…

Zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule

Ein neues Papier der Kollegen der AGFK Niedersachsen/Bremen stellt verschiedene Möglichkeiten vor, wie der Schülerverkehr verbessert werden kann. Bannmeilen für Kraftfahrzeuge einrichten Fahrradparksituation verbessern Bonussysteme zur Motivation einführen Alternativen zur Schulbusnutzung aufzeigen Hier geht es zum Papier. Zur AGFK Niedersachsen/Bremen.

Weiterlesen…

Road Signs in Kiel

Auf Anregung des Fahrradforums hat Kiel Marketing ein sogenanntes Road Sign erstellt, das in den nächsten 6 Wochen die Öffentlichkeit informieren wird. Eine sehr schöne Aktion, denn viele AutofahrerInnen überschätzen Radfahrzeiten maßlos. Mit solchen Aktionen kann man zum Umsteigen bewegen. Prädikat “Nachahmenswert”.

Weiterlesen…

Abstand halten! – Eutin fängt an

Als erste Kommune hat Eutin Bausteine der RAD.SH Kampagne “Abstand halten” umgesetzt. U.a. wurden Banner produziert und in der Kommune aufgehängt. Mit der Kampagne soll auf die neuen Regelungen der STVO hingewiesen werden, welche einen Überholabstand von 1,5m innerorts vorschreibt. Zur Presse-Mitteilung “Abstand halten” der Stadt Eutin. Die Materialien der “Abstand halten” Bausteinkampagne von RAD.SH…

Weiterlesen…

Neuer Leitfaden: Rad- und Fußverkehr trennen oder gemeinsam führen?

Aus dem NRVP Forschungsprojekt “Radfahrende und zu Fuß Gehende auf gemeinsamen und getrennt selbstständigen Wegen” ist ein Leitfaden für PlanerInnen entwickelt worden. Dieser Leitfaden ist nun erhältlich. Zum Projekt und zum Leitfaden   Zum Hintergrund: Die nach den Empfehlungen für Radverkehrsanlagen (ERA) Und den Empfehlungen für Fußverkehrsanlagen anzustrebende Trennung von Rad- und Fußverkehr stellte sich…

Weiterlesen…

RAD.SH Infosheet Nr 4 – Fahrradstraßen

Kostengünstig und effektiv den Radverkehr fördern? Mit der Ausweisung von Fahrradstraßen haben viele Kommunen schon gute Erfahrungen gemacht. Fahrradstraßen sind eine vergleichsweise schnell umzusetzende Möglichkeit, die Qualität, Verkehrssicherheit und Attraktivität von Radverkehrs-anlagen zu erhöhen. Wir zeigen, was Fahrradstraßen sind, wie diese aussehen und wie Politik und Bevölkerung mit ins Boot geholt werden können. Hier finden…

Weiterlesen…

IHK Kiel – Leitlinien Mobilität und Verkehr

Die IHK Kiel stellt in dieser Broschüre Ihre Forderungen zu verkehrspolitischen Themen auf. Eigenbeschreibung laut IHK: “Mobilität und Verkehr: die Bewegung von Personen und Gütern. Um sie bewegen zu können, müssen wir Entwicklungen und Technologien vorantreiben, die Planung neuer Infrastrukturen anregen und politische Entscheidungen anstoßen. Die Leitlinien „Mobilität und Verkehr“ der IHK zu Kiel sind…

Weiterlesen…

Übersicht über Radzählanlagen

Beispiele, Anbieter und Erfahrungen von Systemen in verschiedenen Bundesländern. Im Netzwerk der RAD.SH wurden Erfahrungen zu Radzählanlagen angefragt. Hier eine Übersicht über die Antworten. Natürlich gäbe es noch viel mehr zu berichten. Aber für eine erste Übersicht ist diese Aufzählung ausreichend. Schleswig Holstein SH wird ab Juni 2020 zwei Zählstationen von Eco-Counter zum Ausleihen anbieten.…

Weiterlesen…

Herzlich Willkommen: Wenningsstedt-Braderup

Die Gemeinde Wenningstedt-Braderup (Sylt) erstreckt sich von der Westküste der Insel Sylt bis an die Ostküste und liegt nördlich des Hauptortes Westerland. Wenningstedt liegt am Rande der Dünenlandschaft auf dem Roten Kliff. Unterhalb des Kliffs liegt, über die gesamte Länge des Ortes, ein Sandstrand, der insbesondere im Sommer als bewachter Badestrand die Haupt-Touristenattraktion ist. Nordöstlich…

Weiterlesen…

Herzlich willkommen: Hörnum (Sylt)

Seit heute ist auch die Gemeinde Hörnum (Sylt) Mitglied bei RAD.SH. Das kleine Dorf Hörnum liegt direkt am UNESCO Weltnaturerbe Wattenmeer und ist an drei Seiten von Meer und Strand umgeben. Von der Promenade oder der Hafenmauer aus lässt sich viel vom maritimen Leben im südlichsten Inseldorf entdecken. Die Gemeinde hat sich zum Ziel gesetzt,…

Weiterlesen…

STADTRADELN: RAD.SH übernimmt die Teilnahmegebühren

STADTRADELN ist ein Wettbewerb, bei dem es darum geht, 21 Tage lang möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückzulegen. RAD.SH übernimmt für kreisfreie Städte und Kreise inkl. 10 Mitgliedskommunen die Teilnahmegebühren. Für RAD.SH Mitgliedskommunen übernimmt RAD.SH auch die Gebühren, wenn der zuständige Kreis nicht teilnimmt. Alle Informationen finden sich hier.

Weiterlesen…

Inputpapier Fahrradtourismus in Schleswig-Holstein

Im Zuge der Entwicklung der Landesradstrategie erarbeitete RAD.SH auf Wunsch des Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus ein Inputpapier mit Schwerpunkten und Maßnahmen für einen Aktionszeitraum von 2 Jahren. Zum Inputpapier unter “Fachthemen” Inputpapiere der RAD.SH sollen Schwerpunkte skizzieren und Diskussionen anregen. Auf dieser Basis können im Facharbeitskreis der RAD.SH Experten aus Kommunen,…

Weiterlesen…

Auswirkungen der Corona-Krise

Der Verkehr in Kiel nimmt insgesamt ab, das Fahrrad ist Verkehrsmitttel der Stunde. Verkehrszählungen in Kiel zeigen einen Rückgang des MIV und der ÖPNV Nutzung. Anhand der Zahlen ist davon auszugehen, dass sich der Verkehr (Kraftfahrzeuge) insgesamt um etwa 40 Prozent reduziert hat. Das sagt jedoch wenig über den Öffentlichen Nahverkehr, den Rad- oder Fußverkehr…

Weiterlesen…

StVO-Novelle tritt in Kraft.

Ab heute gilt die neue STVO. Das Bundesverkehrsministerium hat dazu eine spielerische Kurzgeschichte in Bildern oder Clips veröffentlicht. Originalton: “Sie begleiten Harry durch die Stadt und erfahren dabei, was die Straßenverkehrsordnung für Sie verbessert – beispielsweise, dass es jetzt einen Grünpfeil nur für Radfahrer*innen gibt oder dass es nun generell verboten ist, auf dem Schutzstreifen…

Weiterlesen…

Webinar zu Pop-Up Radwegen in der Corona-Krise

Berlin geht voran. Innerhalb weniger Tage werden kilometerlange Radspuren auf Hauptstraßen geschaffen. Auf einigen der gefährlichsten Straßen fürs Rad Berlins (z. B. Kottbusser Damm) sind plötzlich Kinder auf dem Rad unterwegs. Das war bis vor drei Tagen völlig undenkbar… Wie Berlin das macht, kann man am 29.04. in einem Difu-Webinar hören und sehen. Zur Anmeldung geht…

Weiterlesen…

RAD.SH Infosheet Nr. 3: Abstellanlagen für den Radverkehr

Sichere und geordnete Abstellmöglichkeiten für Fahrräder zählen zu den einfach, schnell und relativ kostengünstig umzusetzenden Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs. Wir zeigen Abstellmöglichkeiten vom Fahrradbügel bis zum Fahrradparkhaus, wo sie sinnvoll aufgestellt werden und wie sich Bürger*innen beteiligen können. RAD SH Infosheet Nr 3- Abstellanlagen Was sind Infosheets? Kurz und knapp fachlichen Input liefern, das…

Weiterlesen…

Fünf Radzählstellen in Norderstedt installiert

In Norderstedt wird der Radverkehr künftig dauerhaft gezählt. An insgesamt fünf Standorten sind automatische Zählstellen eingerichtet worden, die tagesaktuell das Radverkehrsaufkommen messen. Die Messung erfolgt mit Hilfe einer im Boden verlegten Induktionsschleife. Auf einer eigenen Internetseite kann jedermann und -frau die Auswertung verfolgen. DIe Kosten einschließlich Wartung belaufen sich auf etwa 75.000 Euro. Das Projekt…

Weiterlesen…

Handbuch zu Pop-Up Radwegen aus Berlin

Als Reaktion auf die Corona-Pandemie wandeln Berliner Bezirke Autospuren durch Barken in Pop-up Radwege um. Das Konzept ist erfolgreich, an zahlreichen Straßen entstehen eigene Radspuren. Ein kurzes Handbuch bietet Vorlagen uzur Ausgestaltung. Pop-Up Radwege eignen sich auch sehr gut, um neue Konzepte auszuprobieren. Zum Handbuch Artikel im Tagesspiegel

Weiterlesen…

Europäische Mobilitätswoche – dieses Jahr vom 16.-22. September

Am besten gleich in den Kalender notieren. Dieses Jahr steht die EUROPÄISCHE MOBILITÄTSWOCHE unter dem Motto „Klimafreundliche Mobilität für alle“. Eine gute Gelegenheit, um Aktionen in der Kommune zu planen. Das Umweltbundesamt bietet eine Ideenkiste und zeigt verschiedene Aktivitäten aus dem vergangenen Jahr. Zum Beispiel das Cargobike-Race aus Würzburg. Mehr Informationen und Aktionsideen sind hier…

Weiterlesen…

Popup-Rad-Radwege als schnelle Lösung

Um den Radverkehr zu fördern, sind manchmal auch schnelle Lösungen gefordert. Derzeit werden vielerorts Barken aufgestellt, um den Radverkehr vom Autoverkehr zu trennen. Eine schnelle Lösung mit einem guten Namen. Allerdings müssen sich erst einmal alle daran gewöhnen. Große Barken sind schnell aufgestellt, aber keine langfristige Lösung. Kleine Barken werden schnell kaputt gefahren. Eine Lösung…

Weiterlesen…

Kiel saniert Radwege

Insgesamt werden zwischen Mitte März und Mitte April etwa 7,3 Kilometer Radwege an 19 Straßen und Wegeverbindungen instandgesetzt. Die Kosten: knapp über einer Million Euro. In diesen Tagen werden zahlreiche schadhafte Radwege in Kiel von Fachfirmen instandgesetzt oder saniert. Dabei bekommen asphaltierte Wege eine neue Decke. Für die höchstmögliche Qualität beim Einbau des Asphalts sorgt…

Weiterlesen…

Neue UBA Broschüre: Wie plant und gestaltet man „geh-recht“?

Wie breit müssen Gehwege sein? Wie gestaltet man sie barrierefrei? Und was ist zu beachten, wenn sie auch mit Fahrrädern benutzt werden sollen? Eine neue Broschüre bietet eine kompakte Übersicht der existierenden Richtlinien, Normen und Kennzahlen rund um die Fußverkehrsplanung – für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Verwaltungen und Planungsbüros, aber auch für Bürgerinnen und Bürger.…

Weiterlesen…

STVO Novelle – nächste Hürde genommen

Nachdem Mitte Februar der Bundesrat den geplanten Änderungen der StVO mit vielen Änderungswünschen zustimmte, hat das Kabinett die Novelle am 23.03.2020 in der Fassung mit den Änderungen des Bundesrates zu Kenntnis genommen. Damit nahmen die geplanten Änderungen eine weitere Hürde. Die Verordnung soll jetzt schnellstmöglich in Kraft treten. EIne Übersicht über die wichtigsten Neuerungen findet…

Weiterlesen…

Corona Krise

Arbeiten im home-office ist angesagt – soweit möglich. Wenn es gar nicht anders geht, nehmen Sie das Fahrrad zur Arbeit. Diesen Tipp gibt auch das BMAS per Twitter bekannt. Dem können wir uns natürlich nur anschließen. Bleiben Sie gesund.

Weiterlesen…

BYPAD des Landes – Abschlussbericht veröffentlicht

Das Land Schleswig-Holstein führte in 2019 ein Bicycle-Policy-Audit (BYPAD) durch. Ziel dieses Verfahrens war, den aktuellen Stand der Radverkehrsförderung im Land zu erheben und geeignete Maßnahmen zu definieren. Der Bericht ist auf den Seiten der Landesregierung zum Download erhältlich. Hier geht es zum Abschlussbericht des BYPAD-Verfahrens. Die Ergebnisse des BYPAD wurden im Rahmen der Fachtagung…

Weiterlesen…

Herzlich willkommen: Kreis Nordfriesland

Nicht nur die nördlichste Gemeinde, sondern auch der nördlichste Landkreis Deutschlands ist seit dem 01. März Mitglieder der RAD.SH. Fun fact: Mit gleich fünf traditionell im Kreisgebiet gesprochenen Sprachen (Deutsch, Plattdeutsch, Dänisch, Südjütisch und Nordfriesisch) gilt Nordfriesland als der sprachenreichste Kreis Deutschlands. Mehr Infos finden sich auf der Kreiswebsite

Weiterlesen…

Gemeinde Sylt

Die Gemeinde Sylt auf der gleichnamigen Nordseeinsel ist als Ferienziel bundesweit bekannt. Mehr als 200km Radwege gibt es auf der Insel. Bis Ende des Jahres 2019 soll mithilfe eines Planungsbüro aus Hannover ein Radverkehrskonzept verabschiedet werden. Zur Gemeindeseite

Weiterlesen…

Husum

Auch die „graue Stadt am Meer“ ist Mitglied der RAD.SH geworden. Husum ist als Kreisstadt das wirtschaftliche Zentrum Nordfrieslands. 2010 wurde das Radverkehrskonzept der Stadt verabschiedet. Zur Stadtseite

Weiterlesen…

Nordstrand

Nordstrand ist das 36. Mitglied der RAD.SH Mitten im Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer liegt das Nordseeheilbad Nordstrand. Nordstrand wird umgeben von einem 28 km langen Seedeich und grenzt an das größte Naturschutzgebiet von Schleswig-Holstein, dem „Beltringharder Koog“ auf einer Fläche von 3.350 ha. Die Halbinsel ist etwa 4.900 Hektar groß und ist in zwei Gemeinden aufgeteilt;…

Weiterlesen…

Gemeinde Rellingen

Rellingen ist das 35. Mitglied der RAD.SH Rellingen ist eine Gemeinde im Kreis Pinneberg im Süden des deutschen Bundeslandes Schleswig-Holstein. Sie liegt unmittelbar an der Landesgrenze zu Hamburg. Rellingen liegt an der Mühlenau, einem nicht schiffbaren Nebenfluss der Pinnau. Der Ortskern liegt auf der niederen Geest. Rellingen hat knapp 15.000 Einwohner, auf einer Fläche von…

Weiterlesen…